Do's and Don'ts beim Bewerbungsschreiben

Dos and Don’ts beim Bewerbungsschreiben

 

Eine Be-Werbung ist – wie schon im Namen steckt –  Werbung und Marketing in eigener Sache. Zu einer schriftlichen Bewerbung gehören jedenfalls Lebenslauf und Bewerbungsschreiben.

Auch wenn Sie über sich selbst am besten Bescheid wissen, sollten einige Grundregeln eingehalten und Don’ts vermieden werden.

Der Fehlerteufel schleicht sich häufig ein:

  • Habe ich die Unterlagen auf Flüchtigkeitsfehler überprüft? 4 Augen sehen mehr als zwei – lassen Sie eine Vertrauensperson ihre Unterlagen lesen und auf Fehler überprüfen
  • Habe ich den korrekten Unternehmensname und Ansprechpartner angeführt?
  • Habe ich die Position in der Bewerbung so benannt, wie diese im Inserat betitelt ist ? (Oder habe ich eventuell beim Copy/Pased Verfahren darauf vergessen, da ich mich schon bei ähnlichen Positionen beworben habe, die anders benannt wurden)
  • Erfüllt das Bewerbungsschreiben seinen eigentlichen Zweck, auf mich aufmerksam zu machen?
  • Habe ich schlagende Argumente gewählt, die für mich sprechen ? (Hand aufs Herz – die wirklich für Sie sprechen. Denn spätestens im Gespräch müssen Sie überzeugen)
  • Ist gewährleistet, dass das Bewerbungsschreiben keine Nacherzählung meines Lebenslaufs ist?
  • Ist mein Lebenslauf vollständig?
  • Ist eine vollständige Anschrift (Telefonnummer und Email Adresse KORREKT angegeben, unter der ich erreichbar bin?
  • Sind die Stationen meines Lebenslaufs wahrheitsgetreu und entsprechend der Arbeitszeugnisse abgebildet?
  • Sind meine beruflichen Stationen exakt angegeben (MM/JJJJ)?
  • Sind die jüngsten Ereignisse oben, die ältesten unten (muss man umformulieren)?
  • Stellen Sie sicher, dass die Unterlagen im PDF Format versendet werden (bitte nicht in Word)